SPD im Sinkflug

Sie kapieren es einfach nicht

Auf dem Parteitag der SPD wurde Bundeskanzler Olaf Scholz nach seiner knapp einstündigen Rede bejubelt und gefeiert. Man konnte sich endlich mal wieder gut fühlen im Kreise der Genossen, und die miesen Umfragewerte waren für ein paar Stunden vergessen.

Bleibt abzuwarten, wieviele Wahlpleiten noch nötig sind, bis die Genossen kapieren, dass man es nicht einander sondern dem Wahlvolk Recht machen muss.

Wie man die Wähler erreicht glaubt Juso-Chef Philipp Türmer zu wissen - mit "Empathie und Erklärung". Fraglich ist, wieviel Empathie - angesichts leerer Kassen und einer völlig aus dem Ruder gelaufenen Migrationspolitik - in folgenden Forderungen der Jusos steckt:

- Abschaffung des europäischen Grenzschutzes
- Auflösung von Flüchtlingslagern
- Freie Wahl des Standorts für legale und illegale Flüchtlinge
- Bürgergeld für Alle, ohne Sanktionsmöglichkeiten und auch für Migranten

Ob das den Sorgen und Nöten der schwindenden SPD-Wählerschaft Rechnung trägt, wird sich bei den nächsten Wahlen zeigen...

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.